Einsatzbericht Verkehrsunfall 06.12.2019

Die Feuerwehr Aichtal wurde am 06. Dezember um 18.05 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L1185 alarmiert. Auf eisglatter Fahrbahn am Ortsende von Neuenhaus Richtung Waldenbuch sind zwei PKW frontal zusammen gestossen. Es wurden drei Personen schwer verletzt. Die Feuerwehr Aichtal unterstützte den Rettungsdienst bei der Erstversorgung der Verletzten, zudem wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet und abgesichert. Zur Versorgung eines Schwerverletzten war ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Mit mehreren Fahrzeugen wurde der Landeplatz ausgeleuchtet, sodass eine reibungslose Versorgung der Verletzten gewährleistet wurde. Im Einsatz waren alle 3 Abteilungen mit insgesamt 6 Fahrzeugen und rund 40 Einsatzkräften.

495067 1 fullwide 20191206 SDMG 21409 Glaetteunfall Aichtal pix 22495066 1 fullwide 20191206 SDMG 21409 Glaetteunfall Aichtal pix 20

495069 1 fullwide 20191206 SDMG 21409 Glaetteunfall Aichtal pix 23495071 1 fullwide 20191206 SDMG 21409 Glaetteunfall Aichtal pix 28

 

 

Gemeinsam den Ernstfall geprobt

Auf den Feldern östlich von Aichtal-Grötzingen und Filderstadt-Harthausen gibt es einige Aussiedlerhöfe, für die im Brandfall keine ausreichende Wasserversorgung vorhanden ist. Um für diesen Ernstfall gerüstet zu sein, haben die Feuerwehren aus Aichtal und Filderstadt eine gemeinsame Übung auf dem Anwesen der Familie Mack durchgeführt. 

IMG 1954 bearbeitet

Bei diesem Szenario war die Feuerwehr Aichtal zuständig für die Menschenrettung und die Brandbekämpfung. Die Feuerwehr Filderstadt organisierte die Wasserversorgung zur Einsatzstelle. Hierzu wurde eine 1.700 Meter lange Schlauchleitung von Harthausen aufgebaut, sowie ein Pendelverkehr mit zwei Tanklöschfahrzeugen nach Grötzingen eingerichtet. Gemeinsam wurden an der Einsatzstelle zwei Wasserbecken als Zwischenspeicher aufgebaut.

An dieser Übung waren rund 80 Feuerwehrleute mit 12 Fahrzeugen beteiligt. Die beiden Abteilungskommandanten Christian Wahl (Aichtal-Grötzingen) und Sven Alt (Filderstadt-Harthausen) waren zufrieden mit der reibungslos funktionierenden Zusammenarbeit der beiden Feuerwehren. Weitere Erkenntnisse aus dieser Übung können jetzt in den einzelnen Übungsdiensten verfeinert werden.

Im Anschluss an diese Übung gab es noch ein gemütliches Beisammensein im Grötzinger Feuerwehrmagazin.

DSC04750 bearbDSC04758 bearbeitet

Schnelle Hilfe auf der Bundesstraße 312

Die Feuerwehren der Stadt Aichtal und die Gemeinde Neckartailfingen haben sich für eine engere Zusammenarbeit entschieden - Unfallopfern sollen durch eine schnellere Rettung besser geholfen werden.

Auf der B312 zwischen Aichtal und Neckartailfingen ereignen sich jedes Jahr mehrere schwere Verkehrsunfälle. Doch immer wieder wissen die Anrufer beim Absetzen des Notrufes nicht, wo genau sie sich auf der Bundesstraße befinden. Häufig werden die Einsatzkräfte in die falsche Fahrtrichtung geschickt. Hierbei geht wertvolle Zeit verloren, die unter Umständen über Leben und Tod entscheidet. Dem wollten die Kommandanten der beiden benachbarten Wehren entgegenwirken. Seit dem 1. September 2019 werden die Feuerwehren aus Aichtal und Neckartailfingen bei Verkehrsunfällen auf der Bundesstraße 312 gemeinsam alarmiert. Die Einsatzkräfte eilen dann von beiden Fahrtrichtungen an den Unglücksort. Die Vereinbarung zwischen den beiden Kommunen beinhaltet eine wechselseitige Unterstützung mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug und entsprechendem Personal um schneller und effizienter helfen zu können.

 DSC00012DSC00030

Waldbrandausbildung bei der Feuerwehr Aichtal

Feuerwehrangehöriger löschtDa Hitzeperioden immer öfter und länger vorkommen, verändern sich die Anforderungen an die Feuerwehr. Aus diesem Grund fand im Juli, in Zusammenarbeit mit der Katastrophenschutzorganisation @fire, eine Fortbildung für einige Kameraden statt.

 
Zwanzig Mitglieder der Feuerwehr Aichtal konnten theoretisch und praktisch in der Einsatztaktik von Wald- und Vegetationsbränden ausgebildet werden. Dabei konnten neben verschiedenen Techniken der Brandbekämpfung auch unterschiedliche Werkzeuge ausprobiert werden.
 
Wir bedanken uns bei @fire für die gute Zusammenarbeit.
 
 

Weiterlesen: Waldbrandausbildung bei der Feuerwehr Aichtal

Ausflug zur Autobahnmeisterei

RäumfahrzeugAm Mittwoch den 20.02.2019 ging es für die Jugendfeuerwehr zur Besichtigung der Autobahnmeisterei in Kirchheim. Sichtlich überrascht waren alle, statt einer Übung einen Ausflug zu machen. Die Vorfreude war gleich riesig groß, so dass die Anfahrt wie im Flug verging. Dort angekommen, begrüßte uns Herr Merkle mit seinen Kollegen und ein Leuchtwarnschild mit einem Smilie darauf, um uns durch die Autobahnmeisterei zu führen. Nach kurzer Info ging es gleich los zum großen Schneepflug mit einem 4,50m breiten Räumschild vorne und einem 2m breiten Räumschild an der Seite.

Da staunten alle nicht schlecht, einen seitlichen Pflug bekommt man nicht alle Tage zu sehen. Hier durften auch die Kleinsten vorne in einen LKW sitzen. Highlight war aber ganz klar die Blaulichtanlage mit ihrem Horn, wie wir es bei der Feuerwehr haben. Es wird angewendet, wenn der Schneepflug mal wieder nicht durch den Verkehr kommt. Im Salzlager haben wir die 3000 Tonnen Salz angeschaut. Die Jugendlichen konnten hier erfahren, wo das Salz herkommt und wieviel für die Autobahn gebraucht wird. Danach ging es weiter zum Unimog mit großem Mähwerk.

Weiterlesen: Ausflug zur Autobahnmeisterei