Ausflug zur Autobahnmeisterei

RäumfahrzeugAm Mittwoch den 20.02.2019 ging es für die Jugendfeuerwehr zur Besichtigung der Autobahnmeisterei in Kirchheim. Sichtlich überrascht waren alle, statt einer Übung einen Ausflug zu machen. Die Vorfreude war gleich riesig groß, so dass die Anfahrt wie im Flug verging. Dort angekommen, begrüßte uns Herr Merkle mit seinen Kollegen und ein Leuchtwarnschild mit einem Smilie darauf, um uns durch die Autobahnmeisterei zu führen. Nach kurzer Info ging es gleich los zum großen Schneepflug mit einem 4,50m breiten Räumschild vorne und einem 2m breiten Räumschild an der Seite.

Da staunten alle nicht schlecht, einen seitlichen Pflug bekommt man nicht alle Tage zu sehen. Hier durften auch die Kleinsten vorne in einen LKW sitzen. Highlight war aber ganz klar die Blaulichtanlage mit ihrem Horn, wie wir es bei der Feuerwehr haben. Es wird angewendet, wenn der Schneepflug mal wieder nicht durch den Verkehr kommt. Im Salzlager haben wir die 3000 Tonnen Salz angeschaut. Die Jugendlichen konnten hier erfahren, wo das Salz herkommt und wieviel für die Autobahn gebraucht wird. Danach ging es weiter zum Unimog mit großem Mähwerk.

Unimog

Das Mähwerk wurde von den Jugendlichen ausführlich begutachtet. Auch die drehbaren Sitze im Unimog wurden getestet und mit jeder Menge Spaß ausprobiert. Zum Abschluss haben wir uns den funkferngesteuerten Mähroboter angeschaut. Er ersetzt die bekannten Balkenmäher und macht den Straßenwärtern das Arbeiten leichter. Die Jugendlichen waren beeindruckt von der Maschine, die sich sehr wendig durch die Halle fortbewegte.

Am Ende unserer Führung wurden wir freundlich verabschiedet, bedankten uns für den Blick hinter die Kulissen und die Jugendlichen waren von den Eindrücken und den zu erledigen Arbeiten einer Autobahnmeisterei überwältigt. Die nächste Übung der Jugendfeuerwehr findet am 20.03.2019 statt.

 

 

Gruppenbild