Großbrand in Neuenhaus

IMG 20200326 WA0012Gegen 20.40 Uhr wurde der Feuerwehr in Aichtal ein Brand eines Mehrfamilienhauses in Aichtal / Neuenhaus gemeldet. Umgehend rückten die ersten Einsatzkräfte zur Mozartstraße aus. Diese fanden ein unbewohntes, aktuell in Renovierung befindliches Wohnhaus im Vollbrand vor.

In solch einem Fall ist der Schutz der direkten Nachbarbebauung oberstes Einsatzziel. Einsatzleiter Christian Bader ließ darauf zunächst mehrere sogenannte Riegelstellungen mit 4 Rohren aufbauen. Zeitgleich veranlasste er die Alarmierung aller Einsatzabteilungen aus Aichtal sowie weiterer Kräfte aus Filderstadt.

Über die, kurze Zeit später eintreffende, Drehleiter aus Filderstadt wurde eine erste Brandbekämpfung im Dachbereich vorgenommen.

Zur Stromlosschaltung des Objektes wurde die Netze BW ebenfalls zur Einsatzstelle angefordert.

Bei einer weiteren Lageerkundung wurde auf der rückwärtigen Seite des Brandhauses noch ein weiteres, kleines Feuer entdeckt und auch hier umgehend der Löschangriff eingeleitet. Rund eine Stunde nach Einsatzbeginn war das Haupt-Feuer dann unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dauern zur Stunde noch an und gestalten sich schwierig, da aufgrund der Brandintensität mit herabfallenden Teilen des Daches sowie der oberen Stockwerke gerechnet werden muss.  

20200325 211743Die erste Entscheidung, zunächst dem Schutz der benachbarten Gebäude den Vorrang zu geben erwies sich als goldrichtig. Ein weiterer, größerer Schaden bei den direkt angrenzenden Gebäuden konnte dadurch verhindert werden.

Drei Passanten wurden durch den anwesenden Rettungsdienst betreut.

Von den Feuerwehren aus Aichtal, Filderstadt und Esslingen waren 15 Fahrzeuge mit rund 60 Einsatzkräften im Einsatz. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Roland Schultheiß sowie die Pressesprecher der Feuerwehren des Landkreis Esslingen unterstützten die Einsatzleitung ebenfalls.

 

Quelle: Offizielle Pressemitteilung der Feuerwehren des Landkreis Esslingen

 20200325 212700IMG 20200326 WA0014

Wir sind einsatzbereit !

Der aktuelle Verlauf des Coronavirus ist sehr dynamisch und wird regelmässig neu bewertet. Die Feuerwehr Aichtal hat deshalb die Verhaltensregeln für alle aktiven Einsatzkräfte weiter verschärft. Alle Übungsdienste sind bis auf weiteres abgesagt. Der Aufenthalt in den Feuerwehrhäusern ist nur bei Einsätzen erlaubt. Für nichtangehörige Personen gilt ein Hausverbot in den Feuerwehrhäusern.

Damit wollen wir weiter das Risiko verringern, dass durch eine evtl. Infizierung, die gesamte Feuerwehr in Quarantäne muss. Durch die bisher eingeführten Massnahmen ist die Einsatzbereitschaft der gesamten Feuerwehr Aichtal weiter uneingeschränkt sicher gestellt.

Die Feuerwehr Aichtal bittet alle Bürgerinnen und Bürger in Aichtal um strikte Einhaltung der behördlichen Anordnungen. Weitere Informationen finden Sie unter ww.aichtal.de/corona/ oder www.landkreis-esslingen.de/.../ gesundheitsamt.html.

Bleiben Sie daheim !
Wir sind für Sie da – NOTRUF 112
Ihre Freiwillige Feuerwehr Aichtal

Jährliche Belastungsübung

IMG 20200117 WA0007

Einmal im Jahr muss jeder Feuerwehrmann und jede Feuerwehrfrau mit einer Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger, eine Belastungsübung durchlaufen. Hierbei gilt es mehrere Durchläufe an der Endlosleiter, einem Laufband und einem Hindernissparcour zu bewältigen.  

Warum müssen wir das machen?

Bei der Brandbekämpfung unter Atemschutz wirken hohe Belastungen u.a. durch Hitze und Gewicht der Ausrüstung auf den Menschen. Um die nötige Fitness zu beweisen, muss dieser Test jährlich durchgeführt werden. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen durch spezeill geschulte Ärzte runden das Vorsorgeangebot ab.

Weiterlesen: Jährliche Belastungsübung

Wenn der Müll nicht wäre

Markungsputzete in Aich

P1100102

Für den 8. Februar 2020 hatte die Feuerwehr Aichtal Abt. Aich in den Dienstplan eine Markungsputzete aufgenommen und parallel dazu die Bürger eingeladen. Abteilungskommandant Jochen Wezel konnte die Bürgerschaft, die Feuerwehrgehörigen und Bürgermeister Kruß im Feuerwehrhaus begrüßen und in den Ablauf des Vorhabens einweisen.

Weiterlesen: Wenn der Müll nicht wäre

Einsatzbericht Verkehrsunfall 14.12.2019

Am Samstag, den 14.12.2019 wurde die Abteilung Aich gegen 5:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Ortskern gerufen. Ein Verkehrsteilnehmer war mit seinem Audi gegen einen Pfeiler eines Gebäudes gefahren. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug stark beschädigt. Der Fahrer wurde hierbei leicht verletzt und durch den Rettungsdienst behandelt.

Die Einsatzkräfte entfernten die Trümmerteile von der Straße und sicherten das Wohngebäude.